ICE auf den Namen "Euregio Maas-Rhein" getauft!

19.02.2020

In Aachen haben am 17. Februar 2020 der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet und DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla einen ICE auf den Namen „Euregio Maas-Rhein“ getauft. Die Partnerschaft der Region Aachen mit Ostbelgien, den Provinzen Limburg, Lüttich und Limburg als Europaregion „Euregio Maas-Rhein“ ist seit 44 Jahren ein gelebtes Beispiel für grenzübergreifende Kooperation, die die Deutsche Bahn mit der Taufe des ICE zusätzlich würdigt.

„Der ‘Euregio Maas-Rhein‘ ist als erster ICE nach einer gemeinsamen europäischen Grenzregion benannt und damit so einzigartig wie die Region selbst. Denn die Euregio Maas-Rhein mit fünf Partnerregionen in drei Ländern war und ist unser perfektes Labor für Europa – mitten in seinem Herzen. Hier werden Kooperationen getestet, die beispielhaft für die gesamte Europäische Union sind: Ganz aktuell wird hier der nahtlose grenzüberschreitende elektronische Fahrschein weiterentwickelt, den Nordrhein-Westfalen mit mehr als zwei Millionen Euro fördert. Die Taufe des ICE ‘Euregio Maas-Rhein‘ ist Sinnbild für grenzenlose Mobilität – mit dem umweltfreundlichen Verkehrsmittel Bahn.

© Serge Heinen_ICE 3 Taufe EMR 
© Serge Heinen_ICE 3 Taufe EMR
 

EVTZ Euregio Maas-Rhein
Gospertstraße 42
B – 4700 Eupen
Tel.: +32 (0)87 789 630
Fax: +32 (0)87 789 633
nfrg-mr

 
Provinz Limburg B
 
 
Provinz Limburg NL
Region Aachen
Ostbelgien
Provinz Lüttich
 
Farbbalken
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen