studien

Studien

Die Euregio Maas-Rhein gibt Studien in verschiedenen Themenbereichen in Auftrag, um Entwicklungen, Problemstände, Chancen usw. zu erfassen und mit diesem Wissen zukünftige Projekte angehen zu können.

Hierunter finden Sie einige dieser Studien, die jedoch nicht immer in deutscher Sprache verfügbar sind. 


Kultur

T4CBC-AEBR von der Mobilität der Kunst- und Kulturschaffenden hin zu Patchworkarbeitern in Europa

Beschreibung der Mobilitätshindernisse von Kulturschaffenden und Empfehlungen der T4CBC (2016).

Wertschöpfung der Kultur- und Kreativwirtschaft in Grenzregionen T4CBC-AEBR

Rolle der Kultur- und Kreativwirtschaft in Grenzregionen (2014).

 

gesundheit

Kompendium des WHO-RHN Kongresses in der Euregio

Thema des Kongresses war "Wie stellt man den Menschen in den Mittelpunkt der Politik für Gesundheit und nachhaltige Entwicklung?" (2019) 

Scaling up projects and initiatives for better health

Erweiterung von Projekten und Initiativen für eine bessere Gesundheit. (2016)

Improving the lives of people with dementia and old-age depression

Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Demenz und Altersdepression in der Euregio Maas-Rhein. (2018)

 

The Art of Growing Older

Studie für eine seniorenfreundliche Euregio (2019).

Assessment report senior friendly EMR

Abschlussbericht zu einer seniorenfreundlichen Euregio. (2017)

Op zoek naar de Euregio factor

Suche nach euregionalen Anknüpfungspunkten für ein gesundes Limburg. (2018) 

EMRaDi report

Abschlussberichts des Interreg Projektes, das die Bedürfnisse von Patienten und deren Angehörigen mit seltenen Krankheiten untersucht. (2020)

 

grenzüberschreitende studien

Diese Studie zielt darauf ab, die gesamtwirtschaftlichen Kosten in Form von BIP- und Beschäftigungsverlusten aufgrund rechtlicher und administrativer Barrieren für Landgrenzregionen zu quantifizieren, einschließlich der Grenzen zu Norwegen, Liechtenstein, der Schweiz und Andorra. (2017)

ITEM Cross-border Impact Assessment 2019

Jedes Jahr erstellt ITEM eine Studie über den Impakt der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in unserer Euregio Maas-Rhein. (2019)

ITEM Cross-border Impact Assessment 2020

Jedes Jahr erstellt ITEM eine Studie über den Impakt der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in unserer Euregio Maas-Rhein. (2020)

 

Interessenvertretung

Stop Geo-blocking!

Die Studie, die druch das Programm b-solutions unterstützt wurde, analysiert die legalen und administrativen Hindernisse hinsichtlich des Zugangs zu audiovisuellemen online Inhalt und Informationen. Insofern die EMR eine fortgeschrittende europäische Integration kennt, viele Grenzpendler im Nachbarland leben und/ oder arbeiten, haben diese nicht mehr den gleichen Zugang zu diesen Inhalten, um ihre interkulturellen Kompetenzen zu entwickeln. Die Studie analysiert die Möglichkeiten, wie dieser Zugang gewährleistet werden kann, betrachtet man doch dass dieser für das Kabelfernsehen besteht.

 

Nachhaltige entwicklung

Raum für grüne Infrastruktur im Dreiländerpark

Teil 1: Vergleichende Analyse von Natur- und Landschaftsschutz und -Entwicklungsgebieten in der Euregio Maas-Rhein, inkl. vergleichende Tabellen und Karte mit räumlicher Darstellung der Zonen auf dem Gebiet der EMR, 

Teil 2: Empfehlungen zur Projekt-entwicklung in Bezug auf grenz-überschreitende grüne Infrastruktur und Defragmentierung.

 

EVTZ Euregio maas-rhein

EVTZ EMR - zweite Phase des EVTZ: Einbindung der kommunalen Ebene und ihrer euregionalen Netzwerke

Die Reform der Euregio Maas-Rhein von einer Stiftung in einen Europäischen Verbund Territorialer Zusammenarbeit sieht eine zweite Phase vor zur besseren Einbindung der Städte und Gemeinden in die tägliche grenzüberschreitende Arbeit des EMR Büros sowie in die Entscheidungsgremien des EVTZ. Diese Studie erarbeitet verschiedene Modelle, inwiefern die Städte und Gemeinden in die derzeitige Struktur integriert werden können. 

 

EVTZ Euregio Maas-Rhein
Gospertstraße 42
B – 4700 Eupen
Tel.: +32 (0)87 789 630
Fax: +32 (0)87 789 633
nfrg-mr

 
Provinz Limburg B
 
 
Provinz Limburg NL
Region Aachen
Ostbelgien
Provinz Lüttich
 
Farbbalken
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen