„Social Norms Approach“: Die ersten Resultate des Projektes wurden veröffentlicht

Befragung

Das euregionale Gesundheitsnetzwerk euPrevent steckt mitten in einem Interreg Projekt zur Wahrnehmung und Prävention des Konsums von Alkohol, Drogen, Medikamenten und Videospielen in der Euregio Maas-Rhein.

Was ist der ‘Social Norms Approach’?

Einzelpersonen glauben, dass ihr Verhalten dem Verhalten der Mehrheit der Menschen um sie herum entspricht. Zum Beispiel denkt ein starker Trinker oft, dass die Menschen um ihn herum auch viel trinken. Der Ansatz der sozialen Normen verwendet positive Botschaft(en), um ungesunde Missverständnisse zu korrigieren, die auf den tatsächlichen sozialen Normen der Umwelt basieren. Diese Erkenntnisse fördern und unterstützen einen gesunden Lebensstil.

Kurzum, das Projekt möchte den Betroffenen die Augen öffnen, mit Zahlen und Fakten.

 

Die erste Phase, die der Bestandsaufnahme, wurde nun abgeschlossen. HIER können Sie die Resultate für die Zielgruppe der 12- bis 26-jährigen lesen, und HIER, die der Personen über 55 Jahren.

Die zweite Phase besteht nun aus dem Aufbau und der Durchführung einer zielgerichteten Präventionskampagne.

Das Ende des Projektes ist für Ende Februar 2022 geplant.

Erfahren Sie HIER mehr über das Projekt „Social Norms Approach“.

EVTZ Euregio Maas-Rhein
Gospertstraße 42
B – 4700 Eupen
Tel.: +32 (0)87 789 639
Fax: +32 (0)87 789 633
nfrg-mr

 
Provinz Limburg B
 
 
Provinz Limburg NL
Region Aachen
Ostbelgien
Provinz Lüttich
 
Farbbalken
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen