Event: European Green Deal im Grenzland

Hybride Veranstaltung im Aachener Deutsche Bank Stadion des ALRV und als Live-Stream bei YouTube.

European Green Deal im Grenzland

European Green Deal im Grenzland

Hybride Veranstaltung im Aachener Deutsche Bank Stadion des ALRV und als Live-Stream bei YouTube.


Im Dezember 2019 hat die Europäische Union mit dem "European Green Deal" ein Konzept zur weitreichenden ökologischen Modernisierung der europäischen Wirtschaft auf den Weg gebracht. Dahinter verbirgt sich der Anspruch, die EU zu einer fairen und wohlhabenden Gesellschaft mit einer modernen, ressourceneffizienten und wettbewerbsfähigen Wirtschaft zu verwandeln, in der im Jahr 2050 keine Netto-Treibhausgasemissionen mehr freigesetzt werden und das Wirtschaftswachstum von der Ressourcennutzung abgekoppelt ist. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, bedarf es eines weitreichenden gesellschaftlichen Transformationsprozesses.

Ein europäischer Kompass für die übergeordneten Ziele und Instrumente ist wichtig. Jedoch hängt die erfolgreiche Umsetzung der Strategie maßgeblich von der Kreativität und Innovationsfähigkeit der lokalen Akteure ab. Im Rahmen der hybriden Veranstaltung 'European Green Deal im Grenzland' am 18.06.2021 um 19 Uhr im Aachener Deutsche Bank Stadion des ALRV wird der Vize-Präsident der EU-Kommission Frans Timmermans, der aus Südlimburg stammt, die Vision des European Green Deal vorstellen und damit Impulse für eine lebhafte Diskussion liefern.

Diskussion

Auch wenn den Themen Innovation und Technologie viel Raum im Green Deal eingeräumt wird, ist die aktive Beteiligung der Zivilgesellschaft ein erklärtes Ziel der Kommission. Es war nicht zuletzt die starke Mobilisierung von Jugendlichen durch die lokal verortete und global vernetzte Bewegung von Fridays For Future und entsprechende Wahlentscheidungen europäischer Bürgerinnen und Bürger, die verantwortlich dafür sind, dass die Klimakrise und weitere Umweltrisiken die politische Agenda bestimmen.

Ein/e Vertreter*in von Fridays for Future wird den interaktiven Teil der Veranstaltung einleiten.

Anschließend diskutiert ein euregional besetzes Panel mit Vertreter*innen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft über die Rolle, die die Grenzregion bei der Umsetzung spielen kann, und über Hürden und Hindernisse, die es bei der europäischen Zusammenarbeit im “Europa im Kleinen” noch zu überwinden gilt.

Teilnehmer*innen

  • Stadt Aachen: Sibylle Keupen, Oberbürgermeisterin
  • Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens: Karl-Heinz Lambertz, Parlamentspräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft
  • Niederlande: Roel Wever, Bürgermeister Heerlen
  • RWTH Aachen: Prof. Dr. Ulrich Rüdiger, Rektor
  • FH Aachen: Prof. Dr. Marcus Baumann, Rektor
  • IHK Aachen: Stefanie Peters, Unternehmerin
  • Fridays for Future: NN

Moderation: Jens Tervooren

Anmeldung und Zugangsvoraussetzungen für die Präsenzveranstaltung

Melden Sie sich über diese Website von Europe Direct Aachen einfach: www.europedirect-aachen.de/events/termine/european-green-deal-im-grenzland-am-18-06-2021

Bitte beachten Sie bei einer Teilnahme in Präsenz die dann geltenden Hygieneschutzbedingungen. Darunter könnten u.a. fallen: Mund-Nase-Schutz, negativer Corona-Test, komplette Corona-Schutzimpfung älter als 14 Tage, Nachweis der Genesung einer Corona-Infektion, Einhaltung des Abstands. Die genauen Regelungen werden rechtzeitig per E-Mail mitgeteilt.

Live-Stream bei YouTube

Die Veranstaltung wird über den YouTube Kanal der Stadt Aachen live gestreamt. Hierzu ist keine Anmeldung notwendig. Über folgenden Link ist die Teilnahme am 18. Juni ab 19 Uhr möglich: https://www.youtube.com/watch?v=koFyMqaLNVA

EVTZ Euregio Maas-Rhein
Gospertstraße 42
B – 4700 Eupen
Tel.: +32 (0)87 789 639
Fax: +32 (0)87 789 633
nfrg-mr

 
Provinz Limburg B
 
 
Provinz Limburg NL
Region Aachen
Ostbelgien
Provinz Lüttich
 
Farbbalken
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen